Drucken

Weana Walzer

Neubearbeitung durch die Landesverbandsvortänzer der Heimat-und Trachtenvereine Steiermarks : Franz Lackner, Josef Rack, Peter Luschin, Ewald Peiser

  • Takt: 3/4
  • Tanzschritt: Seitstellschritt, Walzer
  • Herkunft: Admont und Eisenerz (Steiermark)

Diese Tanzform wurde Anton Novak vom Oberlehrer Franz Laback und seiner Schülerin Grete Rachbagauer, beide wohnhaft in Hall bei Admont 1947 und 1948, anlässlich von Volkstanzlehrgängen gezeigt. Beide Gewährsleute teilten mit, dass man den "Weana Walzer" heute noch in Gebieten um Admont bei jeder ländlichen Tanzunterhaltung tanzt. In seiner ersten Sammlung "Alte steirische Tänze" 1926 hat Prinke ebenfalls einen Weana Walzer aus Eisenerz aufgezeichnet.

Ausgangsstellung:

Das Tanzpaar nimmt Streckhandfassung ein, wobei der Rücken des Tänzers zur Kreismitte gerichtet ist. Die linke Hand des Tänzers mit der gefassten rechten der Tänzerin ist mäßig gestreckt und wird während des gesamten Tanzes ruhig gehalten.

Takt 1 und 2:

Auf jeden Takt wird ein Seitstellschritt nach links seitwärts vom Tänzer, in die Tanzrichtung, ausgeführt, wobei mit jedem letzten Taktviertel die Fersen leicht abgehoben werden.

Takt 3:

Das Tanzpaar führt mit drei Schritten am Ort (Tänzer links und Tänzerin rechts beginnend) eine halbe Drehung nach links aus.

Takt 4:

Auf das erste Viertel des Taktes ein leichtes Aufstampfen des Tänzers rechts und der Tänzerin links.

Takt 5 und 6:

Auf jeden Takt wird ein Seitstellschritt nach rechts seitwärts vom Tänzer in die Tanzrichtung ausgeführt, wobei mit jedem letzten Taktviertel die Fersen leicht abgehoben werden.

Takt 7:

Das Tanzpaar führt mit drei Schritten am Ort (Tänzer rechts und Tänzerin links beginnend) eine halbe Drehung nach rechts aus.

Takt 8:

Auf das erste Viertel des Taktes ein leichtes Aufstampfen des Tänzers links und der Tänzerin rechts.

Takt 9:

wie Takt 3

Takt 10:

wie Takt 4

Takt 11:

wie Takt 7

Takt 12:

wie Takt 8

Die nächsten acht Takte werden Walzer rechts getanzt. Der Tanz wird viermal (mit Walzer) durchgetanzt.

Zum Tanz, Takt 1-12 kann folgendes Gstanzl gesungen werden:

"Schnobl Odam, Schnobl Odam, wo gehst du denn hin, zu der Goas schaun, zu der Goas schaun, Der Bock is schon hin, der Bock is schon hin, der Bock is schon hin".